Topfgesund

 Zu neuer Lebensqualität durch eine ganzheitliche Ernährung

Über mich

Warum wurde ich Fachberater für ganzheitliche Ernährung und Gesundheit?

Begonnen hat alles mit einer schweren Krankheit meiner Frau, einer anschliessenden Odyssee von Arzt zu Arzt und diversen Spitalaufenthalten.

Irgendwann habe ich dann angefangen, selber zu recherchieren. Dabei stiess ich immer wieder auf das Thema Ernährung. Ich fing an, die Artikel zu lesen, und begriff schnell, dass der Einfluss der Ernährung einen entscheidenden Anteil am unserem Wohlbefinden hat. Leider fand ich dann auch sehr viele widersprüchliche Artikel und wusste am Schluss nicht mehr, was den jetzt genau gesundheitsfördernd oder gesundheitsschädigend sein soll.

Das brachte mich zum Entschluss, mich nach einer fundierten Ausbildung zum Thema Ernährung umzusehen. Das Hauptkriterium war, dass die Ausbildung auf einer ganzheitlichen Basis beruhen musste, was eine konventionelle Ausbildung im Bereich Ernährung für mich leider nicht erfüllen konnte.

Darum entschloss ich mich, meine Ausbildung an der Akademie der Naturheilkunde zu machen, wo ich alles über ganzheitliche Ernährung und Gesundheit gelernt habe. Nach rund zwei Jahren hatte ich meinen Abschluss. Meine Erfahrungen mit dieser Ausbildung können Sie auf der Website von AkN lesen.

Mein Ziel ist es, mit Hilfe von Vorträgen, Seminaren und Beratungen einerseits den Sinn innerhalb unserer Gesellschaft für Ernährung und Gesundheit zu schärfen, und andererseits mein erlangtes Wissen an möglichst viele interessierte Menschen weiterzugeben. Denn gesunde Menschen sind meist auch glücklichere Menschen.

In diesem Sinne freue ich mich sehr darauf, Sie kennenzulernen.

Ihr Fachberater für ganzheitliche Ernährung und Gesundheit
Roger Suter


Meine Fachkompetenzen

Fachberater für ganzheitliche Ernährung und Gesundheit
Bei der Ausbildung zum Fachberater für ganzheitliche Ernährung und Gesundheit bei der Akademie der Naturheilkunde wurden unter anderem folgende Themen behandelt:

  • Die Grundlagen der Physiologie und Anatomie eines Menschen
  • Regulationssysteme und Stoffwechselvorgänge (Verdauungssystem, Hormonsystem, Immunsystem usw.)
  • Nähr- und Vitalstoffe in Lebensmitteln (Kohlenhydrate, Fette, Proteine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine, Freie Radikale, Antioxidantien, Enzyme)
  • Ganzheitliche Ernährungslehre (Mineralstoffe und Spurenelemente, Vitamine, Freie Radikale und Antioxidantien, Sekundäre Pflanzenstoffe, Enzyme, verarbeitete Industrienahrung)
  • Homotoxinlehre (Nahrungsmittelintoleranzen, Lactose-Intoleranz, Fructose-Intoleranz, Allergien, Pilze im Körper, Darmreinigung, Haut und Hautpflege)
  • Krankheiten aus naturkundlicher Sicht (optimale Ernährung, entzündungshemmende Ernährung, Arthrose und Arthritis, Nierensteine und Gicht, Übergewicht und Untergewicht, die seelischen Hintergründe von Krankheiten, Stressmanagement usw.)
  • Die Wichtigkeit des Säure-Basen-Haushaltes
  • Beraterseminare (Kommunikation, Umgang mit Klienten, Beratersituationen usw.)

Dipl. Kommunikationsfachmann

Bei der Ausbildung zum diplomierten Kommunikationsfachmann an der Handelsschulorganisation Schweiz (HSO) wurden unter anderem folgende Themen behandelt:

  • Grundlagen Psychologie
  • Fremd- und Selbstorganisation
  • Rhetorik und Präsentation
  • Angewandte Kommunikation